Neuer Feed: Netzrebellen

Wer sich auf Facebook in den letzten Jahren kritisch mit Politik und Medien auseinandergesetzt hat, dürfte vielleicht auch über Monika Schneider “gestolpert” sein, die es versteht, ohne die Scheuklappen der politischen Korrektheit Ross und Reiter zu benennen und den Finger in die Wunde zu legen.

Kürzlich haben wir erfahren, dass sie dies nunmehr auch auf einem Blog außerhalb von Facebook zu tun gedenkt. Grund genug für uns, den Feed von Netzrebellen in unsere Feed-Liste zu übernehmen. Wer Monika Schneider bzw. deren Texte noch nicht kennt, dem sei empfohlen, den neuen Feed umgehend in den Feed-Reader zu übernehmen (Anleitungen).

Überdies wurde Netzrebellen auch in die Druckbetankung übernommen, so dass diejenigen, die den Feed zur Druckbetankung bereits abonniert haben, die neuen Inhalte automatisch erhalten, ohne dass der Feed einzeln eingebunden werden müsste.